Patrick A Kelly

Patrick A Kelly begann in 1973 mit Taiji (Tai Chi) bei einem erfahrenen Schüler von Meister Huang Xingxian. In 1977 zog er nach Kuala Lumpur, Malaysia, wo er als Vollzeitstudent in Meister Huangs Schule eintrat. In 1979 akzeptierte Meister Huang im Rahmen einer öffentlichen Zeremonie Patrick als seinen persönlichen Schüler - der einzige Nicht-Chinese, der jemals in Huangs innere Schule aufgenommen wurde.
Seit dieser Zeit reiste und unterrichtete Patrick zwischen Asien, Australasien und Europa, während er weiterhin von Meister Huang bis zu dessen Tod im Jahr 1992 persönlich unterwiesen wurde. 
Gleichzeitig lernte Patrick bei dem Naqshibandi-Gnostiker Abdullah Dougan über 14 Jahre bis zu Abdullahs Tod in 1987 sowie über 30 Jahre bei dem Raja-Yogi Mounimaharaj von Rajasthan, welcher 2007 im Alter von 105 Jahren verstarb.
Auf den ausdrücklichen Wunsch seiner Lehrer und mit dem Ziel, die esoterischen Prinzipien von innerer Entwicklung durch die Ausübung von wahrem Taiji (Tai Chi) verfügbar zu machen, etablierte Patrick ein europaweites Unterrichtsnetzwerk.
Dies ist eine lose Gemeinschaft von reifen, intelligenten Übenden - ohne Hierarchien, ohne Mitgliedsbeiträge, ohne Vorschriften, ohne Verpflichtungen, keine Schule, in die man eintreten kann, keine, die man verlassen kann - jeder trainiert einfach was unterrichtet wird mit mehr oder weniger Energie und Intelligenz - wie man kann oder will.
Unter ihnen 50 Senior-Übende (20+ Jahre Taiji und 14+ Jahre mit Patrick), die zusammen mit 150 engen Übenden (im Mittel 14-20 Jahre Taiji/Tai Chi) ein paar Tausend Studenten über ihre vollständig unabhängigen Schulen unterrichten. 
Patrick verwendet moderne Lehrmethoden, um traditionelles inneres Training zu vermitteln mit ausgefeilten Erklärungen zu inneren Prinzipien und Dynamiken.