Taiji zuschauen - der erste Eindruck zählt

Es gibt viele Bücher über Taiji, aber in Wirklichkeit lebt Taiji vom lebendigen Unterricht und die innerne Aspekte des Trainings erfordern persönliche Unterweisung.

 

Ob blutiger Anfänger, Schnupperkurs-Absolvent der Volkshochschule oder bereits seit Jahren mit Taiji vertraut - jeder hat eigene Vorstellungen, was er erwartet und mit dem Training erreichen möchte.

 

Bei einem kostenlosen Zuschauen  (Schnupperstunde) kannst Du Dir ein Bild machen und eine Idee bekommen, wie das praktische Training abläuft und ggf. im Anschluss noch weitere Fragen abklären. Dies ist bei uns Voraussetzung für den nächsten Schritt: Die Teilnahme am Probetraining.

Taiji teilnehmen - Einstieg leicht gemacht

Vom Schnuppern bekommt man Appetit. 
Wie wär's jetzt mit einer Kostprobe?

Die äußeren Anforderungen sind einfach:
- bequeme, normale Kleidung
- keine speziellen Schuhe notwendig 
- es wird ohne Schuhe trainiert.

Die erste Taiji-Stunde kann sehr aufregend sein.
Manches ist vielleicht so wie man es erwartet, anderes dagegen völlig unerwartet. Wenn sich jedoch die Gewissheit einstellt, dass dies genau das ist, was Du lernen möchtest, dann kann es losgehen.

Taiji - Der fortlaufende Kurs

Nichts hilft langfristig bei den Höhen und Tiefen eines Weges nach Innen, wie das Umfeld einer Gruppe, deren Mitglieder stetig versuchen voranzuschreiten. Die regelmäßige Teilnahme am Kurs ist die Basis und das kontinuierliche eigene Training das wichtigste Werkzeug (neben einer vernünftigen Trainingsmethode) für diesen inneren Entwicklungsprozess.

 

Interessierte Neueinsteiger überschätzen dabei häufig die Bedeutung eines Anfängerkurses, der ihnen zwar die Sicherheit gibt, dass alle anderen auch Anfänger sind, aber gleichzeitig genau aus diesem Grund immer relativ oberflächliches Training beinhaltet.

 

Sofern sich Neueinsteiger über die kleine psychologische Hürde wagen, mit Fortgeschrittenen zu trainieren, lernen sie in der Regel innerlich wesentlich schneller - ähnlich wie jüngere Kinder, wenn sie nicht nur mit Gleichaltrigen sondern auch viel mit Älteren zusammen spielen.