Inneres Wachstum durch Bewegung und Meditation in Berlin

Was bedeutet Taiji (Tai Chi)?

Taiji als universelles Prinzip beschreibt die intelligente, harmonische und damit balancierte Verbindung (Yong) zwischen zwei gegensätzlichen Elementen (Yin und Yang).

Dieses universelle Prinzip wurde vor Jahrtausenden formuliert und seitdem überliefert und angewendet in der systematischen persönlichen Erforschung des menschlichen Innen- und Außenlebens.

Taiji (Tai Chi) balanciert Dein Inneres und Äußeres Leben

Jeder Mensch hat ein Innenleben (Yin) und ein Außenleben (Yang). Grob vereinfacht ist das Außenleben sichtbar, das Innenleben verschleiert. 

 

Die inneren Welten sind ähnlich weit und facettenreich wie die äußere Welt, jedoch meist von bewusster Beobachtung völlig unberührt.  

 

Die Fähigkeit innere Prozesse wahrzunehmen ist nur schwach ausgeprägt, die Fähigkeit, innere Prozesse zu beeinflussen, noch schwächer und ein Lernprozeß findet - wenn überhaupt - nur zufällig oder unbewußt statt. Insofern entsteht früher oder später regelmäßig ein Ungleichgewicht und damit ein Bedürfnis nach innerem Wachstum.

Taiji (Tai Chi) ist eine sanfte Methode, um hilfreiche, innere Gewohnheiten zu entwickeln

Ähnlich wie im Außenleben bekannt besteht auch das Innenleben zu einem überwiegenden Teil aus Gewohnheiten, also mehr oder weniger bewußt und tief geprägten Mustern von Handlungs- und Vorgehensweisen, Tendenzen, Neigungen, Gefühlen, Haltungen, Gedanken und Konzepten.

 

Vor dem Hintergrund des eigenen physisch-emotional-mentalen und spirituellen Potentials können diese tiefen, inneren Handlungs-, Gefühls- und Denkmuster mehr oder weniger hilfreich sein. 

 

Die jahrtausende alte Erfahrung zeigt, dass es nicht leicht ist, diese innere Struktur intelligent und effizient im Hinblick auf die volle Ausschöpfung des menschlichen Potentials weiter zu entwickeln. Ohne äußere Hilfe (Lehrer) und eine intelligente, d.h. schrittweise und systematische Methode (Weg) und ausdauernde Veränderungen der inneren Gewohnheiten (Anstrengungen) kommt sonst das innere Wachstum schnell zum Erliegen.

 

Um alte Gewohnheiten durch neue, hilfreichere zu ersetzen, trainieren wir mindestens an zwei Tagen in der Woche. Wer schneller wachsen will, kommt öfter.

Taiji (Tai Chi) ist eine antike, schrittweise Methode, um Dein inneres Wachstum anzuregen.

Wahres Taiji beginnt mit weichen, wellenartigen Bewegungen, um die Muskeln zu lösen und die Gelenke zu öffnen, benutzt hierfür den aktivierten (tiefen) Geist. Schritt für Schritt wird der Geist von den äußeren Bewegungsfolgen über die subtilen inneren Veränderungen in den Gelenken und Muskeln immer tiefer über die inneren Kräfte bis hin zu den feinen Prozessen der Muskelaktivierung und Energetisierung geführt.(GongFu)

 

Regelmäßige aktive Meditation übt das Abschalten des oberflächlichen Alltagsgeistes und die Aktivierung von Wahrnehmung, Intention  und Intelligenz auf den drei Ebenen des Tiefen Geistes (Jing, Qi, Shen bzw. GongFu, QiGong und NeiGong). Jenseits der Energetisierung und Motivation strebt Taiji schließlich über den voll entwickelten Tiefen Geist hinaus.

 

Inneres Wachstum entsteht, wenn die Wahrnehmung sich fortwährend in vorher halb- bis unbewußte innere Prozesse vertieft und anschließend darauf aufbauend diese sukzessiv tieferen Prozesse zielgerichtet verfeinert werden (Intention). Im Zuge des Bemühens um eine feinere Wahrnehmung (Yin) halb- bis vollautomatischer innerer Prozesse und deren willentlicher Gestaltung (Yang) wächst das innere Verständnis (Intelligenz - Yong), welches schrittweise in die äußere Anwendung gebracht wird.

Regelmäßiges Taiji (Tai Chi) verbessert Dein Befinden tiefgreifend und nachhaltig

Dieser Weg des inneren Wachstums (chin. Dao) wurde bereits vor tausenden Jahren in den klassischen daoistischen Texten Yi Jing oder dem Dao De Jing formuliert. Der angestrebte Idealzustand (Taiji = chin. "das höchste Letzte") eines ausgewogenen Innen- und Außenlebens entspricht dem Ziel des Yoga (= sanskr. "Einheit") der indischen Yogis. Insofern ist Taiji ein praktisches Trainingssystem daoistischer Prinzipien (Chinesisches Yoga)

 
Taiji, oft als "Meditation in Bewegung" bezeichnet, unterstützt je nach Lehrer, Stil und Schule in unterschiedlichem Ausmaß körperliches Wohlbefinden (Wellness/Energetisierung), körperliche Gesundheit, Kampfkunstaspekte und Persönlichkeitsentwicklung. Obwohl tatsächlich all diese Punkte hiervon berührt werden, führt der tatsächliche Zweck von wahrem Taiji allerdings darüber hinaus.

Wer? - Taiji (Tai Chi) Lehrer

Michael Jagdt
Michael Jagdt

Taijiquan Senior Instruktor im Übungssystem von Patrick Kelly in der Yang Stil Tradition von GM Huang Xingxian und GM Zheng Manqing. 1981 begann er im Alter von 16 Jahren mit Autogenem Training als Ausgleich zu intensiver sportlicher und schulischer Betätigung. Auf der Suche nach einem Weg, um lebenslanges Lernen zu ermöglichen ohne den körperlichen oder mentalen Verschleiß durch einseitiges Training voranzutreiben und damit die Entwicklung des inneren Potentials zu begrenzen, begann er 1988 mit Taiji (Yang Stil nach GM Zheng Manqing). 1995 lernte er Patrick Kelly kennen und trainiert seither in diesem Übungssystem.

 

Mit mehr als fünfundzwanzig Jahren an intensiver Unterweisung in den grundlegenden Prinzipien zur Entwicklung der elastischen inneren Körperkraft zusammen mit der Aktivierung des Tiefen Geistes widmet er seinen Unterricht all jenen, die auf der Suche nach diesen tieferen, inneren und nicht offensichtlichen Inhalten des Taiji sind.

Wann ? - Taiji (Tai Chi) Trainingszeiten

Wo ? - Taiji (Tai Chi) Ort

+++  Intensives Training für alle die schnell und tief lernen wollen  - auch als totale Taiji-Anfänger möglich +++

 

Realign Physiotherapie GmbH

Kollwitzstr. 77 (OG Remise)

10435 Berlin-Prenzlauer Berg (Pankow)

 

 

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.

Wieviel ? - Taiji (Tai Chi) Kosten

Vor der ersten Teilnahme am Unterricht ist eine Besichtigung obligatorisch.

So erlebst Du die Art des Unterrichts und anschließend können Fragen beantwortet werden, die dabei entstehen. Diese Taiji-Schnupperstunde ist kostenlos.


Einmalige Unterrichtsteilnahme Kurzform (1. Probetraining nach der Schnupperstunde) - 15 € (1. Stunde)
(Wird bei anschließender Kursteilnahme auf die Kursgebühr angerechnet.)
Teilnahme 2 x wöchentlich pro Monat    100 €.
Teilnahme 3 - 4 x wöchentlich pro Monat    120 €.
Bei halbjährlicher Zahlungsweise im Voraus reduziert sich der Beitrag auf:
2 x wöchentlich 480 € (ENGAGED)
3 - 4 x wöchentlich 600 € (DEDICATED)
 
Für die regelmäßige Teilnahme sind auf Anfrage Nachlässe für Schüler / Studenten möglich.
 
Der Einstieg erfolgt am besten in den ersten Wochen eines Einsteigerkurses am Anfang eines Quartals. Im DEDICATED-Abo ist der Einstieg jederzeit möglich.
 
 
Der Taiji-Unterricht ist langfristig ausgelegt, d.h. auch wenn es hier nicht im Detail aufgeführt ist, werden die Termine in den kommenden Semestern fortgeführt.
 

 

Im Folgenden einige Eindrücke vom Training in Patrick's 9Clouds-Studio in Shanghai (2019)

Taiji (Tai Chi) - Interessiert, fasziniert, auf der Suche oder noch am Zweifeln?

Fragen, Anmerkungen, Feedback ... ?

Schreib eine kurze Nachricht!

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.